Logbuch 2022

Logbuch 2022

Frühjahr 2022

*******

Segeln 2021

Logbuch 2021

Segeltörn 2021 durch die Inselwelt Kroatiens

Frühjahrstörn vom 4.4. – 2.5. 2021

Herbsttörn vom 11. 10. ……

Logbücher

Logbuch 2022

Sibenik – Drvenik Mali

Mai 2022

Morgens werden wir von einem Gewitter geweckt. Der Regen prasselt aufs Deck und spült die letzten Reste des Saharastaubs aus den Ecken.

Dann holen wir den Anker auf und mit Motor fahren wir das erste Stück. Dann kommt Wind auf und wir setzen das Groß und den CodeZero. Es frischt immer mehr auf und der Windmesser zeigt 25kn. Also CZ eingerollt und die Fock raus.

In der Bucht vor Drvenik Mali lassen wir den Anker wieder fallen.

Das Wasser leuchtet türkis und viele Fische tummeln sich um Titus herum.

Wir grillen und chillen 😎

Weiter geht es zur Insel Marinkovac vor Hvar.

Logbuch 2022

*

*

*

*

Logbuch 2022

Skradin – Krka-Park – Sibenik

Mai 2022

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Schlauchboot vom Ankerplatz nach Skradin. Kurz nach 10:00Uhr fährt der Ausflugsdampfer (Shuttleboat) von Skradin zum Nationalpark Krka mit den berühmten Wasserfällen. Die Karten haben wir online im Voraus gebucht.

Insgesamt laufen wir 5km durch den wunderschönen Park. Wir können uns garnicht satt sehen an den Wasserfällen und den vielen kleinen Bächen. Überall rauscht und sprudelt Wasser.

Ich könnte ununterbrochen fotografieren, so viele tolle Motive in dieser faszinierenden Naturlandschaft.

Schöne Wege durch eine Wasserlandschaft

Auch befinden sich einige kleine Museen und interessante Ausstellungen auf dem Gelände.

Früher (1895) hat man auch Strom aus Wasserkraft gewonnen, die ganze Stadt Sibenik wurde damit versorgt.

Zum Schluss gibt es eine kleine Stärkung mit Pommes und einer Wurst. Dann steigen wir wieder ins Shuttleboat, welches uns zurück nach Skradin bringt. Früher durfte man mit dem Schlauchboot zum Park fahren, das ist jetzt verboten und man muss mit dem Shuttleboat zum Nationalpark fahren.

Gegen 15:00 sind wir wieder auf Titus und erfrischen uns im kristallklaren Süßwasser. Dann starten wir den Motor und fahren Richtung Sibenik. Der Anker fällt vor dem Hafen.

Mit dem Schlauchboot fahren wir zur Stadt., essen ein Eis und bummeln durch die Gassen.

Mit Einkäufen geht es gegen Abend zurück zum Schiff.

Es war ein schöner und sehr erlebnisreicher Tag.

Logbuch 2022

Weiter geht es nach Drvenik Mali

*

*

*

*

Logbuch 2022

Primosten – Skradin

Mai 2022

Anker auf gegen 10:00 Uhr und tschüss Primosten, wir kommen bestimmt wieder.

Es geht nur ein kleines Stück Richtung Norden. Wir setzen das Groß und den Code Zero.

Skipper und Crew

Dann kommt die Festung St. Nicola in Sicht und wir biegen ab auf den Fluss Krka.

Fort St. Nicola

An Sibenik fahren wir vorbei und steuern die Kurabrücke an.

Nun können wir wieder segeln.

Bis kurz vor der nächsten Brücke segeln wir und dann lassen wir den Anker in einer kleinen Bucht fallen. Es ist sehr warm und wir gehen alle ins Wasser.

Anschließend fahren wir mit dem Schlauchboot nach Skradin. Wir bummeln durch Skradin und genießen ein keckeres Eis.

Zurück an Bord genießen wir die Ruhe am Ankerplatz.

Weiter geht es mit dem Besuch des Nationalparks Krka

Logbuch 2022

*

*

*

*

Logbuch 2022

Rogoznica – Primosten

Wir sind gestern spät in Split gelandet, daher müssen wir heute Vormittag die Einkäufe erledigen.

Einkaufen in Rogoznica

Gegen Mittag kommen wir los.

Nur mit der Fock segeln wir bei teilweise 30kn Wind Richtung Primosten.

Unser Anker fällt neben dem Bojenfeld. Dann essen wir die Portionen vom Spanferkel, das wir beim Metzger in Rogoznica gekauft haben. Sehr lecker und wirklich zu empfehlen.

Primosten

Am späten Nachmittag, als es nicht mehr so warm ist, fahren wir mit dem Schlauchboot zur Stadt. Wir spazieren um die Altstadt, die auf einer Insel liegt und genießen die tollen Aussichten.

Über die Promenade spazieren wir zum Strand und zum Eiscafé.

Heute ist Vatertag und es gibt ein leckeres Eis

Zurück an Bord erleben wir einen tollen Sonnenuntergang

Ein schöner Tag geht zu Ende.

Logbuch 2022

Weiter geht es nach Šibenik und Skardin

*

*

*

Allgemein

Drvenik Mali – Rogoznica

31. Oktober 2021

Wir steuern den Heimathafen, die Marina FraPa, in Rogoznica an. Ein letztes Mal in dieser Saison setzen wir den Code0.

Code0 gesetzt

Viel zu schnell sind wir in der Bucht vor Rogoznica.

Kurz vor Rogoznica

Rogoznica ist ein schönes Städtchen und lädt zum Verweilen ein. Wir fahren am Ort vorbei und steuern die Tankstelle im hinteren Bereich der Marina an.

Beide Tanks werden befüllt.

Tanken

Anschießend fahren wir zum Liegeplatz von Titus.

Wir machen nach dem Festmachen einen kleinen Spaziergang durch die Marina und bewundern die vielen schönen Schiffe.

Vater und Sohn
  1. November 2021

Am nächsten Tag spazieren wir durch den Ort. Die Promenade in Rogoznica wurde neu angelegt. Auch die Kaimauer wurde saniert und die Plätze zum Anlegen sind sehr begehrt. Es gibt ein paar sehr gute Restaurants in Rogoznica und gute Einkaufsmöglichkeiten.

*-*-*-*-*-*

2. und 3 November 2021

Titus wird Winterfest gemacht. Außenborder spülen, Persenninge abbauen, Polster entfernen usw

*-*-*-*-*

4. November 2021

Abreisetag! Das Wetter verschlechtert sich und so fällt der Abschied nicht so schwer.

Mit dem Taxi fahren wir von der Marina FraPa in Rogoznica zum Flughafen nach Split. Drei Personen mit Gepäck in einem PKW wird schon ganz schön eng.

Split – Stuttgart – Hamburg

Nach der Saison ist vor der Saison………

Logbuch 2021

*

*

*

*

Segeln 2021

Drvenik Veli – Trogir – Drvenik Mali

30. Oktober 2021

Aus der traumhaften Bucht von Drvenik Veli „Blue Lagoon“ fahren wir unter Motor die 5,5 sm bis Trogir. Leider konnten wir am Stadtkai keinen Liegeplatz bekommen und so ankern wir in der Bucht vor Trogir.

Ankerplatz und Dinghy-Anlegestelle

Mit dem Schlauchboot fahren wir in die Stadt. In dem kleinen Kanal zwischen Altstadtinsel und Festland machen wir das Dinghy fest und erkunden die Stadt.

Kleiner Rundgang durch die Altstadt und zur Stärkung natürlich ein Eis. Ganz besonders beliebt ist das dunkle Schokoladeneis.

Vor der Rückfahrt zum Schiff genehmigen wir uns noch einen kleinen Snack und genießen einen Cocktail.

Mit dem Schlauchboot geht es zurück, wir fahren einmal um die Altstadtinsel herum.

Ankerbucht vor Trogir

Titus liegt gut in der Bucht vor Trogir, aber wir beschließen für die Nacht zur Insel Drvenik Mali zu fahren.

In der Ankerbucht Vela Rina (Drvenik Mali) genießen wir noch einen wunderschönen Sonnenuntergang.

morgen geht es zum Heimathafen nach Rogoznica

Saison 2021

*

*

*

Segeln 2021

Necujam – Drvenik Mali

29. Oktober 2021

Auch heute liegt wieder nur ein kleines Stückchen Weg vor uns. Wir wollen zur schönen Ankerbucht der Insel Drvenik Mali, auch Blue Lagoon genannt. Es ist Karins Lieblingsbucht. Mit Groß und Code Zero segeln wir die 5 sm.

Die Bucht ist gut besucht. Aber wir finden ein schönes Plätzchen

Die beiden Männer testen, ob der Anker auch gut hält. Volle Maschine zurück….. Der Anker hält!

Das glasklare Wasser ist noch angenehm warm.

Anschließend machen die Männer einen Ausflug und die Bordfrau nimmt ein Sonnenbad.

Am späten Nachmittag haben wir die Bucht wieder fast für uns alleine.

Es kommt ein Fischer vorbei und bietet uns frisch gefangenen Tintenfisch an. Wir nutzen die Gelegenheit und kaufen. Der Fischer nimmt die Tintenfische gleich aus.

Das wird unsere Vorspeise fürs Abendbrot. Die Tintenfische müssen noch vorbereitet werden, zum Beispiel das Gebiss (Schnabel) und das Fischbein entfernen. Dann mit Olivenöl, Knobbi, Gewürze und Zitrone einlegen. Kurz vor dem Verzehr haben wir die Tintenfische kurz in Zitronenwasser gekocht(2-3min).

Abends grillen wir und essen die tolle Vorspeise.

Wieder geht ein toller Tag zu Ende. Morgen geht es weiter nach Trogir

Logbuch 2021

*

*

*

*

*

Segeln 2021

Milna – Necujam

28. Oktober 2021

Heute haben wir Flaute. Das ist nicht weiter schlimm, wir wollen nur ein kleines Stück weiter zur Insel Solta. An der Nordseite gibt es eine große Bucht vor dem Ort Necujam. Der Ankerstopp liegt nur 6,5 sm entfernt.

Direkt vor dem Strand fällt der Anker.

Mit dem Schlauchboot fahren wir zum Strand. An einer kleinen Betonmauer legen wir an.

Wir machen eine kleinen Spaziergang und genießen dann am Strand ein erfrischendes Getränk.

Zurück an Bord geht Karin eine Runde schwimmen.

Das Wasser ist herrlich. Es ist klar und auch für die Jahreszeit noch angenehm warm.

Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen. Den Apfelkuchen hat Karin mit dem Omnia-Backofen gebacken. Rezept auf CarinasRezepte

Diesmal mit Apfelstückchen gebacken.

Abends gibt es eine Eigenkreation von Karin, ein Cevapcici-Burger

Morgen geht es weiter zur Insel Drvenik Mali (Blue Lagoon)

Logbuch 2021

*

*

*

*

*

Segeln 2021

Tri Grede (Marinkovac) – Milna (Brac)

27. Oktober 2021

Leinen los von der Boje, das ist immer sehr bequem. Wir liegen gerne an Bojen. Noch in der Bucht setzen wir die Segel. Anfangs ist der Wind noch schwach, nimmt aber immer mehr an Stärke zu.

Mit uns sind auch ca. 10 Regattaschiffe unterwegs, wir segeln alle hoch am Wind. Alle Schiffe sind gleichen Typs, alles Elans und alle steuern aufs gleiche Ziel zu. Es sind Monos (Einrumpfboote) und nun will Tim zeigen, dass Titus schnell ist.

Mit Code Zero und dem Groß rauscht Titus los. Tim trimmt den Code Zero.

Etwas später sehen die Einrumpfboote nur noch das Heck von Titus. Und für Tim ist die Welt in Ordnung.

In der Bucht vor Milna werfen wir den Anker. Hier ist das glasklare Wasser ruhig und leuchtet in einem wunderschönen Türkis.

Mit dem Schlauchboot fahren wir in die Stadt. Bei unserem ersten Besuch in diesem Jahr haben wir mit Titus an der Kaimauer direkt in der Stadt gelegen und haben sehr gut in der Konoba „Silka“ gegessen. Dort wollen wir heute noch mal speisen.

Aber erst mal einen Spaziergang durch die Stadt.

Anschließend geht es zum Essen in die Konoba „Silka“ (Pizzeria). Auch diesmal sind wir sehr zufrieden. Die Speisen sind wirklich gut und das Personal ist sehr freundlich. Nicht nur die Pizzen sind hervorragend, sondern auch die Hamburger (AngusRind) sind spitze.

Zurück an Bord von Titus lassen wir den Tag mit einem guten Tropfen ausklingen.

weiter geht es nach Necujam

Logbuch 2021